Theaterverein


junges Theater

 

 

Startseite

 

Action Pudding

Verein

Konzeption

Gruppen

Fotoalbum

Produktionen

Unterstützung

Impressum

 

 

 

Produktionen

   

Bahnsteig zum Glück

Eine Eigenproduktion
von "Action Pudding"

Bahnsteig zum Glück

     
Premiere    2. April 2011
in der Grund- und Werkrealschule Zell u.A.
Spielleitung    Anne Kunzmann
Mitarbeit    Petra Pfrommer
Buch und Idee    Dieter Kunzmann
Bühnenbild    Helga Bähnsch, Martin Blumenroth, Aaron Werbick
Technik    Stefan Seeger
Programmgestaltung, Fotos    Wolfgang Natter, Janusz Szymanski
Spielerinnen und Spieler    Bettina Bähnsch / Teresa Bäumle / Melissa Erköse / Tamara Folk / Carolin Hanschitz / Klara Kammerer / Otto Kammerer / Aaron Lay / Patricia Nothwang / Maike Reder / Peter Schwegler / Adrian Seidel / Sophia Uldrian / Chantal Vybiralik / Mattis Wanner / Emily Wask / Fenja Wenzlaff / Miriam Zecha
Ein dickes Dankeschön    an alle, die vor und hinter der Bühne, an der Kasse, im Schminkraum, beim Getränkeausschank und, und, und - mitgeholfen haben, dass alles so toll geklappt hat.
     

Bahnsteig zum Glück

Ankommen und weggehen, aufbrechen und beharren, losgehen und bleiben – wieder kommen.
Unser Leben gleicht einer Reise und im Koffer tragen wir die Erinnerungen mit uns: An große Ziele und an kleine Fluchten, an Vergangenes aber nicht Vergessenes, an große Erfolge und an vernichtende Niederlagen. Erinnerungen aber auch an Träume und Hoffnungen, an Lichtblicke und Sternstunden – Erinnerungen an das Glück – an das von gestern und an das von morgen.

Auf dem Bahnsteig treffen sich Menschen die in Bewegung sind. Manche hat das Leben nach oben geschaukelt - mit guten Aussichten und großen Erwartungen. Sie halten die Schaukel in Schwung, in der Hoffnung, weiter nach oben getragen zu werden. Andere sind gefangen in ihrem ungeliebten Alltag und würden gerne weg laufen, wenn das nur so leicht ginge.
Der Bahnsteig ist aber auch Anziehungspunkt für die, die das Leben aus der Bahn geworfen hat und für die, deren Suche nach den Gleisen in die Zukunft erst jetzt beginnt.

Sie meinen, wir würden einem einfachen Verkehrsmittel zu viel an Bedeutung beimessen? Ein Bahnhof und seine Bahnsteige wären völlig unromantische Bauwerke, die wohl oder über benötigt würden, weil die Züge schließlich irgendwo ankommen und abfahren müssten?
Möglicherweise haben Sie recht. Aber zählen Sie mal ganz langsam auf einundzwanzig.

Zur Bildergalerie

Diese Produktion wurde gefördert aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg über den Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V.

zurück zum Archiv

Bahnsteig zum Glück

Bahnsteig zum Glück

Bahnsteig zum Glück

   
 
     

 

   © 2008 by Dieter Kunzmann     E-Mail an Action Pudding